Goldene Ehrennadel für Lindemann und Willam

Vier neue Mitglieder aufgenommen

rs Dannenberg. Zum heutigen Auftakt des Schützenfestes – beim erstmals ausgerichteten Platzkonzert der Heidejäger von 18.30 bis 19.30 Uhr auf dem Marktplatz, wo man eine zusätzliche Klientel erwartet – sind einige Schützen seit Sonnabend ein paar Gramm schwerer geworden: Herbert Willam und Martin Daasch (beide Jäger) sowie der scheidende König Thorsten Pils ­erhielten für ihre besonderen Verdienste beim zweiten Exerzierabend den Gilde­orden erster Klasse.

Weitere Mitglieder bekamen den Gildeorden zweiter Klasse überreicht. Den Seniorenpokal durfte in diesem Jahr Gardist Jürgen Meyer (Majestät 2014) in Empfang nehmen; er schoss einen Teiler von 131,7.

Und das Hermann-Siems-­Ehrenschild wurde Vizekönig Bernd Haack (Teiler: 118) überreicht. Letzterer nahm als stellvertretender Vorsitzender des Kreischützenverbands ­Lüchow-Dannenberg zwei besondere Auszeichnungen vor: Herbert Willam, der seit über 40 Jahren Mitglied ist, und Friedrich Lindemann (über 60 Jahre, Garde) er­hielten aus Haacks Händen die Ehrennadel in Gold des Deutschen Schützenbundes.

Höhepunkt der Versammlung war die Vereidigung vier neuer Mitglieder: Jeweils zwei wurden in die Garde (Tobias Gauster und Christoph ­Köhnke) und bei den Jägern (Thomas Heldberg und Dirk Wartenberg) seitens des Obergildemeisters Kurt ­Behning aufgenommen.

Abschließend zogen die Schützen zum lediglich zwei Steinwürfe entfernten Restaurant Einstein, wo parallel der Damenabend stattfand. Dort gab es ein abschließendes Tänzchen auf dem immer noch handwarmen Pflaster, wobei die floralen Grüße überreicht wurden, die vorab die Blumenkinder bei zwei Auftritten an die Schützen verkauft hatten.

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.