Äpfel und Birnen bestimmen

lk Konau. Das mit einer öffentlichen Apfel- und Birnensortenbestimmung für den13. September geplante Hoffest kann aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Dennoch möchte der Verein Konau 11 – Natur e. V. allen Interessierten die Möglichkeit geben, ihre Apfel- und Birnensorten bestimmen zu lassen.

Ab Mittwoch ist der Pomologe Jan Bade wieder in Amt Neuhaus zu Gast, um zusammen mit dem Verein die systematische Erfassung von Apfel- und Birnensorten, insbesondere an Gemeinde- und Kreisstraßen, fortzusetzen. Da die Apfel- und Birnensortenbestimmung auf dem Hoffest von Konau 11 bisher immer ein besonderes Highlight darstellte, möchte der Verein allen Menschen aus der Region trotz der Absage die Möglichkeit geben, ihre Früchte bestimmen zu lassen. Coronabedingt können Interessierte dem Pomologen dieses Mal bei der Bestimmung leider nicht „über die Schulter schauen“.

Abgegeben werden können die Früchte auf dem Hof Konau 11 in der Elbstraße 11 in Konau in der Zeit vom Mittwoch, 09. September bis einschließlich Sonnabend, dem 12. September.

Wer darüber hinaus Interesse hat, mehr über die Arbeit und die beiden Projekte des Vereins „Obstbaumalleen und Streuobstwiesen wertschätzen und erhalten“ sowie „Obstbaumalleen entdecken und erleben – unter besonderer Berücksichtigung unbekannter und selten vorkommender Apfel- und Birnensorten“ zu erfahren, kann Mittwoch, 09.09., und Donnerstag, 10.09., in der Zeit von 14 bis 17 Uhr mit Mitarbeitern des Vereins sprechen. Damit die Sorten bestimmt werden können, sind fünf schadfreie und möglichst kurz vor der Abgabe gepflückte Früchte erforderlich. Die zu bestimmenden Sorten sollten nicht miteinander vermischt und am besten in einer Papiertüte abgegeben werden. Wenn Früchte von mehreren Bäumen abgegeben werden, sollten die einzelnen Tüten in einen Karton gelegt werden. Zudem sollte in jeder Tüte ein Zettel mit folgenden Informationen liegen: Eine Zahl, damit die Frucht dem jeweiligen Baum zugeordnet werden kann, Standort, Alter und Pflegezustand des Baumes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.