Digitaler Zukunftstag

lk Lüchow. Der bundesweite Zukunftstag findet zwar erst am Donnerstag, 28. April, statt, doch schon jetzt sollten sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 für den digitalen Zukunftstag anmelden, den die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) unter dem Dach der Ausbildungskampagne Moin Future organisiert. Wer zuerst kommt, hat die größte Programm-Auswahl – und ab sofort können sich die Teilnehmenden ihre individuellen Zukunftstag-Termine sichern unter www.moin-future.de/zukunftstag-digital.

Beim „Zukunftstag digital“ am 28. April können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I von 8.15 Uhr bis 15.30 Uhr bis zu fünf Unternehmen und deren Ausbildungsangebot kennenlernen. Insgesamt nehmen 65 regionale Betriebe teil und bieten ein interaktives Programm – vom Azubi-Talk über virtuelle Betriebsbesichtigungen bis hin zu Online-Praxisworkshops. Der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen lädt mit dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT zu digitalen Workshops zum Bewerbungstraining ein.

Bereits im vergangenen Jahr fand der IHKLW-Zukunftstag pandemiebedingt ausschließlich digital statt, 4 500 Schülerinnen und Schüler haben teilgenommen. „Um auf die weiterhin angespannte Infektionslage zu reagieren und Schülerinnen, Schülern und Unternehmen Planungssicherheit zu bieten, organisieren wir auch in 2022 wieder ein digitales Angebot“, sagt Nele Uhl, IHKLW-Beraterin für Berufsorientierung. Der IHKLW-Zukunftstag digital richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Harburg, Heidekreis, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Celle, Gifhorn und aus der Stadt Wolfsburg.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.moin-future.de/zu kunftstag-digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.