Im Garten alter Sorten

Sonderausstellung auf Burg Lenzen

lk Lenzen/Elbe. „Willkommen im Garten der alten Sorten“ – so lautet der Titel einer Wanderausstellung, an der das Lenzener BUND-Besucherzentrum im Rahmen eines Projektes beteiligt war und die nun noch bis Ende September auf der Burg zu sehen ist. Ziel der Ausstellung ist es, Begeisterung für alte Sorten zu entfachen. Zusammen mit dem „Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen“ und dem Verband pro agro entstand eine moderne Schau, die viele Geheimnisse um die Sorten lüftet. Diese besteht aus drei stilisierten Gartenbestandteilen – einem Gartenhaus, einem Hochbeet und einem Zaun. Auf Tafeln und interaktiven Elementen wird den Besuchern die Vielfalt alter Obst- und Gemüsesorten vermittelt. Zudem gibt es Anregungen, selbst aktiv zu werden, eigenes Saatgut zu gewinnen und damit auch zum Erhalt der ­alten Sorten beizutragen. ­Geschichten und Infos zu den Sorten gibt es ebenso. Eine Broschüre können die Besucher mitnehmen.

Übrigens: Die nächste Pflanzentauschbörse findet auf Burg Lenzen am 3. September statt. Ab 14 Uhr freuen sich die Teilnehmer über Gäste, die gerne Stauden, Saaten oder Tipps und Tricks tauschen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.