KLP: viel los in Satemin

bv Satemin. Eine Reihe von Ausstellungen und Lesungen auf dem Hof Satemin 20 gibt es von Himmelfahrt bis Pfingstmontag im Rahmen der KLP. Geöffnet ist an allen Tagen von 11 bis 18 Uhr. Eine Ausstellung zeigt Fotografien von Andreas Schoelzel aus Stadt und Land – von Satemin über New York bis Neuhardenberg, Istanbul und Berlin. Der Titel ist ein durchaus ironischer Hinweis auf unsere Wahrnehmung. Die Stadt ist auch nur ein Dorf und das Dorf wird zur Metropole. Wo einst Theodor Fontane von Buckow nach Neuhardenberg wanderte, steht heute verlassen ein einsamer Imbiss. Das Häusermeer in Thessaloniki, die Fahrt über den Bosporus in Istanbul, die quietschblaue Bank im verrosteten Stahlwerk: so sehen wir auf den Fotos oft den besonderen Moment. Da ist das in der Abendsonne golden glänzende Guggenheimmuseum in Bilbao mit vollem Mond.

In diesem Jahr gibt es drei Lesungen bei jeweils freiem Eintritt. Kay Dohnke aus Hitzacker liest Geschichten aus Affendorf für Kinder ab 3 Jahren – am morgigen Donnerstag, dem 26. Mai, sowie am Sonnabend, dem 28. Mai, jeweils ab 15 Uhr. Am Freitag, dem 27. Mai, liest ab 19 Uhr der im Wendland lebende Autor Rolf Dieckmann: Er charakterisiert den ­eigenwilligen Helden seiner Wendlandkrimi-Reihe und liest aus drei Romanen. Der ehemalige Hamburger Kriminalkommissar Erik Corvin ist eine Mischung aus Eigenbrötler, Rüpel und sensiblem Charmeur. ­Obwohl er im Wendland beschlossen hat, ein ruhiges Leben zu führen, kommt er aus der Ermittlerrolle nicht heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.