Mobile stille Örtchen zu vermieten

Firma Kusack vermietet Toilettenwagen und Badezimmer auf Rädern

bv Quickborn. Drei Stufen über funkelndes Tränenblech, und man steht im Inneren des nagelneuen Toilettenwagens von Hans-Günter Kusack aus Quickborn. Kein mühsames Stolpern über gelochte Metallgitter, wo Absatzschuhe steckenbleiben, keine mühsam zu erklimmenden acht Stufen, wie sonst oft üblich – und im Inneren funktioniert alles berührungslos, von der Urinalspülung über den Wasserhahn bis zum Seifen-, Handtuch- und Desinfektionsmittelspender.

Das Ganze hat der selbstständige Sanitärfachmann auch noch in Klein – einen Toilettenwagen, den man mit dem eigenen Pkw abholen kann. Denn das ist der Sinn: Kusack vermietet seine Luxus-Toilettenwagen an Kunden – für Feiern, Feste und Veranstaltungen aller Art.

„Der Bedarf für ordentliche Toilettenwagen, auf die man gerne geht, ist eindeutig vorhanden. So ein Gefährt fehlte in Lüchow-Dannenberg bisher – hochwertig und angenehm“, betont Hans-Günter Kusack. „Aus eigener Erfahrung beim Nutzen von Toilettenwagen bei Veranstaltungen kam mir die Idee, es eines Tages besser zu machen.“ Nun ist es so weit. Im großen Toilettenwagen gibt es in zwei getrennten Abteilen drei Damen-WC, ein Herren-WC, vier Urinale und jeweils zwei Waschbecken. Die Toiletten sind wandhängend montiert – so sind sie leicht zu reinigen. Sogar an Kleiderhaken wurde gedacht.

Neben dem großen Wagen, der „mobilen Getränkerückgabe“, wie Kusack augenzwinkernd aufdrucken ließ, hat er noch den kleineren Wagen im Angebot – mit einer Damen-Toilette mit Waschbecken und einer Herren-Toilette, zusätzlichem Urinal, Waschbecken – und sogar Radio und CD-Spieler.

Ab Juli bietet Kusack ebenfalls ein mobiles Badezimmer zum Vermieten an. „Wenn jemand sein Badezimmer renovieren lässt und keine Ausweichmöglichkeit hat, dann kann er diesen Wagen nutzen“ – inklusive Waschbecken, Urinal, Dusche und Toilette ein komplettes Badezimmer auf Zeit.

Hans-Günter Kusack hat mit seiner jahrzehntelangen Berufserfahrung als Installateur an alles gedacht, als er die Wagen in Auftrag gab. Geeignet sind sie für Veranstaltungen jedweder Art. Den großen Wagen bringt Kusack selbst zum Kunden, richtet ihn ein und kümmert sich um die Anschlüsse: Per Schlauch und Spezialabdeckung wird das Abwasser direkt in die hauseigene Kanalisation geleitet. So füllen sich keine lästigen Sammeltanks, die aufwendig entsorgt werden müssten. Sollte das Grundstück ein Gegengefälle aufweisen, kann eine Zerhackerpumpe mitgeliefert werden. Diese kann das Abwasser bis zu 50 Meter weit zur Kanalisation oder zum Auffangbehälter pumpen.

Nach dem Gebrauch werden die Wagen von Hans-Günter Kusack endgereinigt und desinfiziert, sodass der nächste Kunde einen Wagen im Bestzustand erhält. Ob Open-Air-Konzert, Hochzeit im Partyzelt oder andere Feste im Freien: Oft stehen Veranstalter vor dem Problem, dass sanitäre Anlagen nicht zur Verfügung stehen oder für eine große Gruppe nicht ausreichen. Genau für diesen Fall wurden die Wagen konzipiert. Sie werden einfach zum gewünschten Ort gebracht und später schnell wieder entfernt.

Hans-Günter Kusack zum Abschluss: „Und feiern Sie etwa Ihren Geburtstag mit zahlreichen Gästen im Garten, müssen Sie nicht Ihr privates Badezimmer zur Verfügung stellen – ein entscheidender Vorteil für Gäste und Gastgeber.“ Infos: (0 58 65) 2 75 und h-gku sack@t-online.de

Redaktion Kiebitz 05841/127 422 vogt@ejz.de

  1. Für eine Firmenfeier möchte ich eine Toilettenwagenvermietung nutzen. Gut zu wissen, dass diese nicht einmal in der Nähe einen Wasseranschluss brauchen. Ich werde mich umhören, wo in Düsseldorf ich so etwas bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.