Vogelkundliche Führung

lk Stresow. Unter dem Titel „Vogelzug am Wrechow“ bietet der NABU gemeinsam mit der Avifaunistischen Arbeitsgemeinschaft am Sonnabend, dem 19. März, eine Führung an. Der Wrechow-Polder direkt hinter der niedersächsischen Landesgrenze ist für die Vogelwelt ein Rastplatz von internationaler Bedeutung.

Derzeit sind weite Teile des Grünlands flach überstaut – ideal für viele Enten- und Gänsearten. Es gilt die 3G-Regel. Nach Möglichkeit sind Ferngläser mitzubringen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Gedenkstätte Stresow um 10 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: (0 58 61)  97 91 71.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.