Die Form des Umgangs

Tipps fürs Bewerbungsgespräch

lps/ML Lüchow. Wer die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch in den Händen hält, hat die erste Hürde auf dem Weg zur neuen Arbeitsstelle schon gemeistert. Der Wunsch des zukünftigen Arbeitgebers nach einem persönlichen Kennenlernen zeigt, dass die schriftliche Bewerbung ein Erfolg war. Deshalb darf das Bewerbungsgespräch mit einem positiven Gefühl und ohne Angst angegangen werden.

Das Ziel des Gespräches ist es, das Gegenüber von der eigenen Person als geeigneten Mitarbeiter zu überzeugen. Dabei soll einerseits auf den Interviewpartner eingegangen werden, andererseits darf das natürliche Auftreten darunter nicht leiden.

Um diesen schwierigen Spagat erfolgreich zu meistern, hilft eine gute Vorbereitung. Dazu wird sich genau mit den Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle sowie dem jeweiligen Unternehmen beschäftigt. Ein schneller Überblick über die Homepage reicht meistens nicht aus, um sich ausreichend über die Vorstellungen des Arbeitgebers zu informieren. Das Betrachten des gesamten Internetauftrittes sowie das Hinzuziehen weiterer Quellen kann ein tieferes Bild vermitteln. Ebenso ist eine gute Vorbereitung auf die angestrebte Tätigkeit wichtig. Im Gespräch werden oft kritische Momente angesprochen, die im zukünftigen Arbeitsumfeld auftreten können. Wer sich vorab über sein Vorgehen in solchen Situationen Gedanken macht, kann im Interview kompetent reagieren. Neben der inhaltlichen Vorbereitung sollte auch der Tag des Treffens selbst gut organisiert sein. Die Anfahrt muss mit genug Pufferzeit großzügig geplant werden. Dazu hilft es, den Fahrtweg vorher genau zu recherchieren. Zudem müssen die Namen der Gesprächspartner bekannt sein. Außerdem gilt: Kleider machen Leute. Gelassen zu bleiben und freundliche Umgangsformen zu wahren, tragen zu einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.