Fünf Straßenbaustellen in den nächsten Monaten

An der B 191 geht es schon im Mai los

as Lüchow. Fünf Baumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen in Lüchow-Dannenberg werden in diesem Jahr voraussichtlich ab Mai den Verkehrsfluss für jeweils drei bis vier Monate beeinträchtigen. Darauf hat der Geschäftsbereich Lüneburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aufmerksam gemacht. Dabei handelt es sich um die B 191, die B 216, die B 248, die L 256 sowie die L 261.

Im Einzelnen handelt es sich in Lüchow-Dannenberg um folgende Projekte: An der B 191 werden neue Leitplanken aus Stahl – im Beamtendeutsch Fahrzeugrückhaltesysteme – installiert, und zwar zwischen Sellien und Prisser. Der Baubeginn ist im Mai geplant, die Projektdauer beträgt rund drei Monate.

Das zweite Projekt betrifft die B 216 zwischen Nadlitz und der Ortsdurchfahrt Göhrde. Dort wird die Fahrbahn erneuert vom Knotenpunkt B 216 / K 15 (Nadlitz) bis hinter die Ortsdurchfahrt Göhrde. Begonnen werden soll der Bau erst im dritten Quartal dieses Jahres, auch dort beträgt die geschätzte Bauzeit etwa drei Monate.

Auf der Bundesstraße  248 zwischen Tramm und der Ortsdurchfahrt Dannenberg ist ab dem dritten Quartal eine viermonatige Baustelle zu erwarten. Dort wird die Fahrbahn von Tramm bis zum Knotenpunkt B 191/B 248 innerhalb der Ortsdurchfahrt Dannenberg im Zuge der Bundesstraße 248 erneuert.

Im Zuge der Landesstraße 256 soll ab September für etwa sechs Wochen der erste Bauabschnitt der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Gartow starten. Und entlang der Landesstraße 261 zwischen Jeetzel und Lüchow soll der Radweg instand gesetzt werden, geplanter Baubeginn ist das vierte Quartal. Die geschätzte Bauzeit soll einen Monat umfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.