Jubiläum und Schiffertreffen

Schifferverein D-G-S feiert 125-Jähriges

rs Glienitz. Ein besonderes Datum feiert der Schifferverein Drethem-Glienitz-Schutschur (D-G-S) von 1897 in diesem Jahr: das 125-jährige Bestehen, anlässlich dessen man am Sonnabend, dem 27. August, das diesjährige Kreisschiffertreffen für die sieben Vereine der Kreisschiffervereinigung in Glienitz und Neu Darchau ausrichtet. Hinsichtlich der Planungen habe man kurzfristig umstellen müssen, informiert Günter Daasch, der sowohl Schiffervereinigungspräsident als auch Kopf des ausrichtenden Vereins ist: „Den Kapellen sind die Musiker ausgegangen.“ Der Ummarsch mit Blasmusik durch die Dörfer wird nicht stattfinden, dafür gibt es zunächst ab 15 Uhr eine Feierstunde am Fahnenmast in Glienitz. Im Anschluss an die Ansprachen und Festreden findet der gemütliche Teil statt, bei dem der Shanty-Chor „Die Jeetzelstaker“ auftritt. Gegen 16.30 Uhr starten Busse, welche die Schiffer zum Festzelt nach Neu Darchau bringen. Dort will man sich erneut aufstellen und einen zünftigen Fahneneinmarsch zeigen.

„Unser Verein hat zwei Weltkriege, die mit viel Not und Leid einhergingen, überstanden – aber auch sehr viel Schönes erlebt. Der Verein zeichnet sich durch eine gute kameradschaftliche und verantwortungsvolle Vorstandsarbeit aus“, erinnert sich Daasch, der nach Fritz Frank (1897-1928), Wilhelm Breese (1928-1948), Heinrich We-stedt (1948-1956), Otto Möhring (1956-1966), Paul Fischer (1966-1979) und Reinhold Menzel (1979-2002) der erst siebte Vorsitzende in 125 Jahren ist. Seit der Gründung der Kreisschiffervereinigung 1954 gehört der Schifferverein D-G-S dieser ununterbrochen an.

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.