Lichterglanz in Lüneburg

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in der Salzstadt

lk Lüchow. Lüneburg streift sein Weihnachtsgewand über: Das festlich beleuchtete Rathaus sowie riesige Bilder, projiziert auf den Mauern von Glockenhaus, St.-Michaelis-, Johanniskirche und an der Kaimauer am Stint, lassen die Giebel der mehr als 1000-jährigen Salzstadt in weihnachtlichem Licht erstrahlen. Es gibt Märchenhütten und Weihnachtsmärkte in der gesamten Innenstadt.

Gemeinsam mit der Hansestadt Lüneburg, dem LCM und Einzelhandel, dem Schaustellerverband und den Gastronomen sorgt die Lüneburg Marketing GmbH für festliche Stimmung. Seit Mittwoch vergangener Woche sind die Weihnachtsmärkte in der gesamten Innenstadt geöffnet. Rund 20 Buden stehen auf dem Marktplatz in einem umzäunten Bereich. Hier gelten die 2G-Regeln. Auf dem Platz am Sande, in der Grapengießerstraße und an der Bardowicker Straße wird es weitere einzelne Buden mit weihnachtlichen Leckereien und Angeboten geben – ebenso wie einen kleinen Markt vor der St.-Johanniskirche.

Auch in so manchen Innenhöfen wird es festlich: Provinzperle, Krone, To Huus, Glockenhof und Café Central bieten neben Glühwein kulinarische Besonderheiten und zum Teil auch Livemusik. Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte wird es auch beim Hotel Bergström und beim Wyndberg geben.

Ein Besuch wird auf den Märkten einheitlich unter 2G-Regeln möglich sein.Wer möchte, kann sich für die gesamte Weihnachtszeit in Lüneburg ein Bändchen um das Handgelenk binden lassen. Nach einmaliger Prüfung (geimpft oder genesen) erspart man sich so bei mehrmaligen Besuchen der Weihnachtsstadt erneute Nachweiskontrollen. Das Bändchen ist an den Eingängen der jeweiligen Weihnachtsmärkte erhältlich.

Wie jedes Jahr wird es auch in dieser Adventszeit wieder die beliebten Märchenhütten geben.

Die Märchenbuden mit ihren Geschichten über den Froschkönig, Aschenputtel, Tapfere Schneiderlein und viele mehr stehen unter anderem in der Grapengießerstraße, AmSande und Am Berge sowie Am Markt und in der Heiligengeiststraße. Zu hören sind die Geschichten nicht nur auf Hochdeutsch, sondern auf Wunsch auch auf Platt. Mehr Infos zur gesamten Weihnachtszeit in Lüneburg gibt es unter www.weihnachtsstadt-lueneburg.de sowie im Faltflyer.

Der ist in der Tourist-Information am Markt, auf allen Weihnachtsmärkten sowie bei Partnern in der Lüneburger Innenstadt erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.