Wer ist die Schönste?

Fotowettbewerb: „Alte Sorten“

lk Lenzen/Elbe. Pflanzen, Blüten, Früchte – mit der Kamera in der Hand die bunte Pflanzenwelt einzufangen, beim Wachstum und bei der Ernte abzubilden, dazu ruft der ­Fotowettbewerb „Wer ist die Schönste im Land – Alte ­Sorten vor der Linse“ auf.

Was sind alte Sorten? Unter alten Sorten versteht man meist samenfeste einheimische Sorten, die sich jahrhundertelang an die Anbauregionen angepasst und durch bäuerliche Auslese regional manifestiert haben. Einst waren zum Beispiel die „Scharlachlichtnelke“, der Wirsing „Frühkopf“ oder die Zuckererbse „Junischwert“ weit verbreitet. Historische Obst-, ­Gemüse- und Getreidesorten wurden vergessen und stehen heute auf der Roten Liste bedrohter einheimischer Nutzpflanzen.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des Projektes „Alte Sorten – Vielfalt im Garten“ statt und wird durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg gefördert. Das Bild für die Teilnahme sollte einheimische, alte Sorten zeigen und eine Dateigröße zwischen zwei und acht MB in den gängigen Bildformaten haben. Ausgeschlossen sind Hybridsorten, gekennzeichnet durch F1 sowie Einreichungen mit fehlender oder unvollständiger Sortenbezeichnung. Zur Teilnahme kann das ausgesuchte Foto unter dem Stichwort Fotowettbewerb 2022 unter Angabe folgender Informationen an vern@proagro.de übermittelt werden: Name der gezeigten Pflanzensorte, Bildtitel, sowie Name, Geburtsdatum, Telefonnummer und Adresse der/des Teilnehmenden. Voraussetzung zur Teilnahme ist ferner das Einverständnis zur Veröffentlichung des eingesandten Bildes in Print und digitalen Medien in Verbindung mit dem Fotowettbewerb. Mehrfacheinsendungen mit bis zu fünf Fotos sind möglich. Einsendeschluss ist der 22. August. Die Bilder werden von einer Experten-Jury nach Kategorien – Krea­tivität/Originalität, Komposi­tion/Perspektive, Farbgebung, Ausdruckskraft, etc. – beurteilt. Die Gewinner werden bis zum 16. September bekannt gegeben und mit einem Überraschungspaket belohnt. Die zehn besten und schönsten Bilder werden auch auf den Webseiten der Wettbewerbspartner veröffentlicht. Weitere Infos gibt es unter: www.vern.de im Katalog für seltene Kulturpflanzen sowie unter (03 87 92) 5 07 81 06 oder unter www.burg-lenzen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.