Wohnmobil mieten

lps/DGD Lüchow. Reisen mit dem Wohnmobil steht für Freiheit und Flexibilität. Je nach Ausstattung muss man nicht einmal unbedingt auf einem Campingplatz rasten, sondern kann sich unter Umständen sogar mehrere Tage autark bewegen. Für Neulinge empfiehlt es sich, zunächst ein Fahrzeug zu mieten. Dabei ist es wichtig, dass man sich alle Funktionen genau erklären lässt, da Wohnmobile sehr komplex sein können. Selbst erfahrene Camper müssen jedes Modell individuell kennenlernen. Die Bedienung von Dusche und Bord­toilette, das Auffüllen des Frischwassertanks und das Ablassen des Abwassers unterscheiden sich von Modell zu Modell. Eine ausführliche Einweisung ist daher unerlässlich. Zunächst muss man wissen, welchen Anforderungen das Wohnmobil genügen soll.

Wer im Hochsommer in den Süden verreisen möchte, sollte unbedingt eine Klimaanlage mit an Bord haben. Ansonsten können die Nächte besonders in Alkoven tropisch werden. Viele Modelle verfügen über Duschkabinen. Andere Fahrzeuge sind dagegen nur mit einfachen Außenduschen ausgestattet. Für einen Kurztrip oder einen Urlaub auf einem Campingplatz kann man meist auf eine eigene Dusche verzichten. Deutsche Campingplätze verfügen für gewöhnlich über sanitäre Anlagen mit hohen hygienischen Standards.

Ein Abenteuerurlaub, bei dem das Ziel noch nicht feststeht und die Stellplätze für die Nächte nicht fest gebucht sind, erfordert dagegen ein Fahrzeug, das autark mehrere Tage ohne Landstrom auskommt. Um die Energieversorgung dennoch zu gewährleisten, sollten Solarzellen vorhanden sein. Vor der Anmietung eines Wohnmobils sollte man sich gut beraten lassen und seine Reise individuell planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.