Kriterien übererfüllt

Kita Tipitou als Naturpark-Kita zertifiziert

bm Schnega. „Früh übt sich…“, wer ein richtiger Naturpark-Entdecker werden will. Deshalb hat die Kindertagesstätte Tipitou in Schnega bereits im vergangenen Jahr angefangen, sich mit der Zertifizierung zur Naturpark-Kita zu beschäftigen und sich gemeinsam mit dem Naturpark Elbhöhen-Wendland dazu entschieden, dass sie kooperieren und das besondere Gütesiegel anstreben wollen. Im Rahmen eines Auftaktworkshops wurde die Zusammenarbeit besprochen und die Themenschwerpunkte festgelegt. Die Kita hätte die erforderlichen Kriterien im Grunde sogar „übererfüllt“, wie Naturpark-Geschäftsführer Timo Sievers betonte. Denn die Einrichtung hätte mit ihrem mobilen Waldlabor, dem Erntefest, dem Müllprojekt, dem Bienenprojekt, dem Kinotag und dem Bau des Insektenhotels – um nur einige der Aktivitäten zu nennen – schon viele naturnahe Projekte umgesetzt. Highlight sei der Ausflug in das Naturum in der Göhrde gewesen. „Das Erfüllen der Kriterien war im Grunde auch gar nicht so schwierig, denn die Anforderungen passten ohnehin sehr gut in unser Konzept. Und wir gehen in der Regel ohnehin einmal in der Woche in den Wald“, informierte Kita-Leiterin Ulrike Zühlke.

Und damit behielt sie ganz offensichtlich recht, denn unlängst erhielt die Kita als erste Kindertagesstätte im Naturpark Elbhöhen-Wendland das Zertifikat „Naturpark-Kita“ und wurde damit vom Geschäftsführer persönlich ausgezeichnet. Es war ein Debüt für alle: „Es ist die erste Kita im Kreisgebiet, und auch für mich ist es die erste Auszeichnung, die ich vornehmen darf“, berichtete Sievers während der feierlichen Zeremonie. Ziel dieses Projektes sei es, den Kindern Naturparks als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte nahezubringen und sie für die Besonderheiten der Heimat zu sensibilisieren. „Je früher man damit anfängt, Kinder in Richtung Nachhaltigkeit zu schulen und sie in dieser Richtung zu fördern, desto besser und selbstverständlicher wachsen sie damit auf. Außerdem ist der aktive Umgang mit naturnahen Projekten viel lehrreicher als eine passive Schulung“, erklärte Sievers nach der Verleihung. Die Zertifizierung habe eine Laufzeit von insgesamt fünf Jahren, dann werde erneut geprüft, ob die Anforderungen nach wie vor erfüllt und regelmäßige Aktionen mit dem Naturpark vorgenommen werden. „Aber das dürfte kein Problem sein“, betonte Sievers. Als Dankeschön tanzten die Kinder ihren einstudierten Bienentanz und sangen eifrig mit. Die Kita feierte zeitgleich mit der besonderen Auszeichnung ihr Sommerfest, bei dem es ebenfalls viele naturnahe Stationen gab.

Die Auszeichnung Naturpark-Kita ist eine bundesweite Auszeichnung des Verbands Deutscher Naturparke (VDN), welche die einzelnen Naturparke im Namen des VDN an Kitas in ihren Parks verleihen können. Weitere Infos dazu gibt es unter heller@naturpark-elbhoehen-wendland.de oder unter (0 58 41) 9 71 91 97.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.