2022 wird keine Kindermajestät ermittelt

Freichips, Spaß und Spiele

rs Dannenberg. Auch hinsichtlich des bevorstehenden Dannenberger Kinderschützenfestes, das am Freitag, dem 1. Juli, von 13 bis 18 Uhr gefeiert wird, gibt es in diesem Jahr Veränderungen: Die Gilde hat sich in Absprache mit den Lehrkräften der beteiligten Schulen dazu entschlossen, vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges kein Kinderschützenpaar zu ermitteln. Dieser Wettbewerb hätte ansonsten am kommenden Dienstag auf dem Luftgewehr-Schießstand der Schützengilde sowie auf der Bogensportanlage des MTV Dannenberg stattgefunden. Zumindest auf dem Papier bilden Xiao Shang Guo und Natalia Pisarek, die seit 2019 dieses Amt bekleiden, damit weiterhin das Kinderkönigspaar. Geplant ist, dass die beiden Regenten, die sich nach bislang rund dreijähriger Regentschaft der Volljährigkeit nähern, am Kinderschützenfest, das vom Gardisten Jürgen Meyer geleitet wird, teilnehmen.

Erhalten bleibt jedoch der prinzipielle Ablauf: Um 13.15 Uhr sammeln sich die Kinder am Waldemarturm, um gegen 13.30 Uhr zum Schützenplatz – begleitet von Musik – abzumarschieren. Um etwa 14 Uhr sollte der bunte Festzug eintreffen, wo im Anschluss seitens der Gilde Spiele ausgerichtet werden. Sind diese dann beendet, schließt sich ab 15.15 Uhr die traditionelle Kaffeetafel mit den Lehrkräften und Erzieherinnen im Festzelt an.

Natürlich verteilen die Gildebrüder wieder reichlich Freichips für die Angebote auf dem Festplatz an die Jungen und Mädchen. Ab 19 Uhr gibt es überdies Musik und Tanz im Festzelt mit „DJ Wolle“.

Redaktion Kiebitz 05841/127 420 seide@ejz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.