Freude auf die „wilde 14“

Dömitzer Musiknacht am 2. Juli

lk Dömitz. „Endlich wieder Musiknacht!“, freuen sich die Mitglieder der „Arbeitsgruppe Musiknacht“ in der Initiative LuK. Zuletzt war sie 2019 mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen – die beiden vergangenen Jahre war Zwangspause. Am 2. Juli starten acht Bands und DJs in acht Locations und bringen die Altstadt in Bewegung. Um 20 Uhr gehts los. Mit dem Pop-Duo Le Ben, den Bands „HitMafia“, „Deep in Moon“, „Dervjani“, „Tiahi“, Margins of April und der Singer-Songwriterin Daria Kriegs.

Besondere Unterstützung gibt es auch von den neuen Betreibern des Dömitzer Kulturhauses, kurz „Kulti“. Denn dort wird das „Klanglabor“, die Schüler-GmbH des Gymnasialen Schulzentrums Dömitz, mit DJ „Jolix“ den Ton angeben, zusammen mit der Band „AufKurs“. In der Formation spielen einige Mitglieder der ehemaligen Schülerband, die heute in Rostock beheimatet ist. Auch zwei neue Locations erwarten die Besucher in diesem Jahr. Das Restaurant La Taverne im Hafenzentrum und der Platz vor dem Rathaus mit einer Open-Air-Bühne. Für Vielfalt ist also gesorgt, denn „das Programm soll bunt wie immer, geschmacks- und generationenübergreifend sein“, so die Macher/innen von LuK und hoffen auf eine gut besuchte 14. Musiknacht in Dömitz, um mit den erhofften Einnahmen wieder neue Kulturprojekte auf die Beine zu stellen. Der Eintritt beträgt insgesamt 15 Euro an der Abendlasse, 14 Euro im Vorverkauf bei KreativForm, Friedrich-Franz-Straße14, und bei der Tourist-Information am Rathausplatz in Dömitz. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.luk-doemitz.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.