Glanz liest „Automaton“

lk Schreyahn. Zum dritten Open-Air-Literaturfestival lädt die neue Leiterin des Künstlerhofes Schreyahn, Britta Gansebohm, ein. Vom 26. Juni bis 25. September werden unter dem Motto „Miteinander in die Zukunft“ acht Lesungen und Gespräche unter der Moderation von Gansebohm geboten. Dazu kommen zwei Schreibworkshops mit Schriftstellerinnen.

Den Auftakt macht die Lesung mit der Autorin, Essayistin und Literaturwissenschaftlerin Berit Glanz am Sonntag, dem 26. Juni, ab 16 Uhr: Die 1982 in der Nähe von Kiel geborene und seit 2021 mit ihrer Familie in Island lebende Glanz liest aus ihrem aktuellen Roman „Automaton“ (Berlin Verlag, 2022) in Salderatzen. Anschließend gibt es mit ihr ein Gespräch zu dem visionären Roman, in dem sich die junge Mutter Tiff mit schlecht bezahlten Online-Jobs für eine Plattform durchschlagen muss, weil sie wegen einer Angststörung ihre Wohnung kaum verlassen kann. „Worum es Glanz in ihrem lesenswerten, berührenden Roman geht, ist die Frage, ob in unserer digitalisierten Gegenwart noch Menschlichkeit und Solidarität möglich sind, trotz Vereinzelung, prekärer Beschäftigungsverhältnisse und sich verändernder Arbeitswelten“, schrieb dazu „Der Tagesspiegel“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.