Vorsicht: falscher Polizist

lk Hitzacker. Opfer eines Anrufs von angeblichen Polizeibeamten wurde eine Frau aus Hitzacker am 1. Juni. Ein falscher Polizeibeamter hatte sich telefonisch bei der Frau gemeldet und ihr in einem längeren Gespräch mitgeteilt, dass sie vermutlich Opfer eines Überfalls werden würde. Deshalb würde die Polizei ihr Bargeld sowie die EC-Karte (mit PIN) abholen, um diese Wertgegenstände zu sichern. Die Frau deponierte die Gegenstände (Bargeld und EC-Karte) in der Folge vor ihrer Wohnungstür, wo diese dann durch die Täter abgeholt wurden. Die „richtige“ Polizei ermittelt. Die Polizei mahnt abermals und warnt vor den Anrufen „falscher Polizeibeamter“: Bei diesen Anrufen erscheint oft die „110“ auf dem Display der Opfer, um Seriosität vorzutäuschen und Vertrauen zu erschleichen. Anstatt der 110 könnte aber auch eine andere örtliche Telefonnummer zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.